Skip to content Skip to navigation

Die Bundestagswahl 2021 am ASG

Geschrieben von: 

In Deutschland darf man erst mit der Vollendung des 18. Lebensjahres sein Kreuz setzen und sich aktiv mit für das Ergebnis der Bundestagswahl einbinden. Am 26.09.2021 war nun nach eines Legislaturperiode wieder soweit und Deutschland durfte eine neue Regierung und damit einen neuen Bezug für den Bundestag wählen. 

An unserer Schule ist ein Großteil der SchülerInnen noch nicht berechtigt wählen zu dürfen. Daher wurde durch das Schülersprecher-Team und Hr. Heinke eine simulierte Bundestagswahl für unter 18jährige organisiert! 

Mit Hilfe der Q1 und der Q2 als Wahlhelfer(Innen) wurde ein Wahllokal aufgebaut und dieses betreut. Direkt im Anschluss wurden dann die Stimmen ausgezählt. Insgesamt wurden 173 gültige und 0 ungültige Stimmen gezählt.

Über dieses Ergebnis sind wir sehr erfreut, gerade, weil besonders viele SchülerInnen ein politisches Interesse gezeigt haben. Beobachtet werden konnte auch, dass die jüngeren Jahrgänge sich durch die vor Ort hängenden Plakate informiert haben und somit ein realistisches Ergebnis bewirkt haben! Auch dafür danken wir der Schülerschaft herzlich!

 

Ohne Direktmandate würden nach der Auswertung folgende Parteien in den Bundestag einziehen:

 

CDU

SPD

FDP

AfD

Bündnis 90/ Die Grünen

 

Die genauen Ergebnisse des ASG können dem Anhang entnommen werden. Diese Wahlen wurden ebenfalls an anderen Wolfsburger Schulen und sogar bundesweit durchgeführt. Nähere Infos dazu können Sie hier entnehmen:

https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

 

Wir danken der Lehrerschaft für die Begleitung während der Wahlen und Herr Heinke für die Organisation und Unterstützung dieser Junior-Wahlen. 

 

Begeistert verfolgen wir nun die Sondierungsgespräche und schauen, was die Zukunft und die neue Regierung mit sich bringt!"

 

Die Initiatoren: Die Schülervertretung mit Hilfe von Herrn Heinke

Tags: